Ferdinand-von-Arlt-Akademie e.V.
Naturheilkunde und Behinderten-Rehabilitation

 

Ferdinand von Artl

Ferdinand von Arlt wurde 1812 als Sohn eines Bergschmiedes in Obergraupen bei Teplitz geboren. Er wurde sich als Werkschüler in Leitmeritz und Werkstudent in Wien empor und wurde 1849 als ord. Professor fürAugenheilkunde an die Universität nach Prag berufen. Als Nachfolger Rosa’s lehrte er von 1856-1883 an der Universität Wien. Wegen seiner Verdienste wurde er geadelt und in den Ritterstand erhoben. Während seiner Zeit in Prag entstand sein bedeutendstes Werk „Die Krankheiten des Auges“. Ferdinand von Arlt starb im Alter von 75 Jahren in Wien.

Die Ferdinand-von-Artl-Akademie

wurde am 8. März 1937 in Dresden gegründet. Mitbegründer der Akademie war Dr. med. Dr. phil. H. G. Polster. Nach dessen Niederlassung in Eschweiler erfolgte 1973 die Neugründung der Akademie als Fortbildungsstätte für psychophysiologische Komplexbehandlung, Forschung und Lehre.
Das Wirkungsspektrum wurde durch persönliches Engagement des Dr. Hans Nemec (Rankweil), Initiator des Interferenzstromes, sowie durch Modelleinrichtungen für Rehabilitation und Revitalisation wesentlich erweitert.

[Home] [Wir über uns] [Kontakt] [Unsere Satzung] [Kurse] [Aktuelles]